Sie sind hier: Aktuelles » 

Mitarbeiter des DRK Zittau erhalten attraktive Krankenzusatzversicherung

Seit dem 01. Januar sichert das DRK Zittau seine rund 260 hauptamtlichen Mitarbeiter mit der „PlusCard“ – einer vom DRK Zittau als Arbeitgeber finanzierten, außergewöhnlich umfassenden Krankenzusatzversicherung des Netzwerkes „Wir für Gesundheit“ und der Debeka Krankenversicherung– ab. Mit dieser innovativen und zukunftsweisenden Maßnahme würdigen die Geschäftsführung und der Vorstand den tagtäglichen Einsatz ihrer Mitarbeiter/-innen und reagiert auf die wachsenden Herausforderungen in den vielschichtigen Einsatzbereichen des DRK.

Tagtäglich sind die hauptamtlichen Kräfte des DRK-Kreisverbandes Zittau e.V. mit hoher körperlicher und mentaler Einsatzbereitschaft für das Wohl der Menschen in unserer Region im Einsatz. Ob im Rettungsdienst, in den Kindertagesstätten, der Pflege oder in all den anderen Bereichen: die Mitarbeiter des DRK Zittau gehen oftmals bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit, um für andere da zu sein.

„Bereits seit längerer Zeit suchen wir vor diesem Hintergrund eine Möglichkeit, unseren Mitarbeitern einen besonderen Mehrwert als Wertschätzung zuteil werden zu lassen. Das Thema Gesundheitsleistung stand dabei für uns an erster Stelle“, meint Uwe Lammel, Geschäftsführer des DRK Kreisverbandes Zittau e.V., im Rahmen der ersten offiziellen Vorstellung der neuen Gesundheitsleistungen der „PlusCard“ am vergangenen Montag.

Zu zwei Informationsveranstaltungen waren alle Mitarbeiter/-innen eingeladen, um sich über die Vorteile dieser betrieblichen Krankenzusatzversicherung zu informieren. Dazu waren auch Silvio Rahr, Geschäftsführer des bundesweiten Kliniknetzwerkes „Wir für Gesundheit“ und Ronny Fischer, Landesgeschäftsstellenleiter der Debeka Gruppe, angereist.

Mit der „PlusCard“ genießen die Mitarbeite/-innen nun im Krankheitsfall in den derzeit mehr als 200 Partnerkliniken des Kliniknetzwerks bei einer stationären Behandlung Komfortleistungen mit Privatpatienten-Status. Dazu zählen z.B. die Unterbringung in einem Komfort-Zweitbettzimmer sowie umfassende Serviceleistungen wie eine erweiterte Menüauswahl und auch die Chefarztbehandlung. Neben dieser Krankenzusatzversicherung bietet die „PlusCard“ zusätzlich einen Facharzt-/Spezialbehandlungs-Terminservice, den die Inhaber über eine kostenlose Hotline in Anspruch nehmen können. Dies ermöglicht für die Mitarbeiter/-innen eine schnelle Diagnostik und fachkompetente, effiziente Therapie, was deren Genesungsprozess maßgeblich befördert.
Als dritten Baustein können „PlusCard“-Inhaber mit der Vorteilswelt von „Wir für Gesundheit“ bei ausgewählten Partnern aus den Bereichen Sport, Freizeit, Kultur und Gesundheit sparen und erhalten somit vielseitige Impulse für Ihre Freizeitgestaltung.

„Mit der “PlusCard“ können wir unseren Mitarbeitern unsere Wertschätzung zeigen und ihnen ein wirklich umfassendes, innovatives Vorteilspaket bieten, das derzeit in unserer Region einzigartig ist“, freut sich Uwe Lammel.

22. Januar 2019 13:17 Uhr. Alter: 25 Tage