Sie sind hier: Aktuelles » 

Jubiläum und Richtfest in der Kita

40 Jahre DRK-Kindertagesstätte "Sonnenkäfer" in Seifhennersdorf und das Richtfest für das neue Baumhaus im Garten der Kita, dies waren am vergangenen Samstag gleich zwei Anlässe für ein zünftiges Fest. Doch schauen wir einmal, wie alles begann:

Als 1979 der Kindergarten auf der Oststraße in Seifhennersdorf eröffnet wurde, trug er den Namen „Klara Zetkin“ und war ein typischer Kindergarten für Kinder von drei bis sieben Jahren. Noch heute erinnern so einige Details an diese Zeit. „Diese stabilen Betonwände sind schon so alt wie das Haus, werden aber noch heute gern von den Kindern zum Bemalen mit Kreide genutzt“, schmunzelt die heutige Leiterin Alrun Reichelt. Auch im Keller des Gebäudes erinnert der ein oder andere Raum an die damalige Zeit. Wie auf Watte läuft man auf dem typischen Spannbelag aus DDR-Zeiten. Doch das tut der modernen Kindertageseinrichtung von heute keinen Abbruch. Schließlich ist in all den Jahren viel passiert. So kamen 1992 die ganz Kleinen mit in den Kindergarten, weil die in er Nachbarschaft befindliche Krippe „Pünktchen“ geschlossen wurde. Dass dazu einige Umbauten notwendig waren, versteht sich. Doch umfangreiche Sanierung erfolgen erst 1996. Da gehörte die Einrichtung bereits drei Jahre zum Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Zittau e.V., der bis heute der Träger ist. Neben den Fenstern und Türen, wurden die Fußböden und eine ganze Reihe Möbel erneuert.
Die damalige Leiterin Ulrike Worbs erinnert sich noch genau, wie es in den folgenden Jahren weiterging, „eigentlich haben wir immer irgendetwas gebaut oder renoviert.“ 2002 waren es Malerarbeiten im oberen Kitabereich und die Umgestaltung von Zimmer zu Lern- und Funktionsräumen. Ein Jahr später die Sanitärbereiche der Krippe und 2007 die des Horts. „2009 gelang es uns, neue Küchengeräte anzuschaffen“, weiß Alrun Reichelt. „Denn bis heute kochen wir jeden Tag ganz frisch für unsere Kinder“, strahlt die Kita-Chefin. Dies sind derzeit bis zu 90, davon 15 Krippenkinder und 20 Hortkinder direkt in der Kita. Weitere 40 werden jeden Tag im Hort der Grundschule, welcher auch zur DRK Kita“ Sonnenkäfer“ gehört, verköstigt. Sie alle fühlen sich pudelwohl in der inzwischen auch energetisch sanierten Kita. Schließlich konnte 2010 die gesamte Elektrik, das Dach und die Außenfassade erneuert werden. Natürlich hat sich auch im Außenbereich über all die Jahre viel verändert. Neue Spielgeräte kamen hinzu. So jetzt erst unlängst das neue Baumhaus. „Dessen Richtfest haben wir zu unserem Kinderfest am vergangenen Samstag ebenfalls gefeiert.“ Möglich wurde dieses durch die Förderung des Projekts: „Partizipative Spielegeräteentwicklung in der Kindertagesstätte“ im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie des Landkreises Görlitz im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ und durch zahlreiche Spenden von Firmen und Privatpersonen. „Die Kinder lieben dieses Baumhaus“, freut sich die Kita-Leiterin und dies nicht zuletzt, weil sie bei dem Bau mithelfen durften.

5. September 2019 11:23 Uhr. Alter: 7 Tage