Sie sind hier: Aktuelles » 

Einweisung in Corona-Schnelltest

Um die Virusausbreitung möglichst schnell einzudämmen, sind lt. CORONA-Schutzverordnung beispielsweise für Pflegeheime sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe Corona-Schnelltests angezeigt.

Mithilfe von PoC-Antigen-Schnelltests können so potenziell infektiöse Menschen identifiziert werden. Das Deutsche Rote Kreuz möchte in dieser kritischen Lage Hilfe zur Selbsthilfe leisten.
Sie sollen in die Lage versetzt werden, in Ihrer Einrichtung Antigen-Schnelltests eigenständig durchführen zu können, damit bspw. Angehörige wieder Ihre Einrichtung besuchen können.

Die Durchführung der Testungen sollte durch Fachkräfte gem. § 5a Abs. 1 IfSG oder andere Personen , beispielsweise Heilerziehungspfleger*innen oder Hilfskräfte, erfolgen, die aufgrund ihrer beruflichen Fähigkeiten und Kenntnisse von der Einrichtung als geeignet für die Anwendung der Tests nach den Vorgaben der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) angesehen werden.
Vorab sollten diese Personen eine Einweisung in die ordnungsgemäße Handhabung der PoC-Antigen-Tests erhalten haben. Wir das DRK Kreisverband Zittau e.V. stellen wiederholt eine theoretische und praktische Einweisung in die Handhabung der Schnelltests zur Verfügung. Termin: jeden Dienstag, 13.00 – 14.30 Uhr im „Edmund-Thum-Saal“, Oststr. 12-16 in Zittau.
Wir weisen Sie in die richtige Handhabung und Auswertung der PoC-Antigen-Schnelltests ein, erläutern Anwendungszweck sowie Rechtsgrundlagen, erklären Ihnen das Anlegen der entsprechenden Schutzausrüstung und unterweisen Sie praktisch in der Anwendung der Schnelltests.

Hier gelangen Sie zur Terminanmeldung (Kurs: "Antigen-Schnelltest-Einweisung"):

https://www.kurs-anmeldung.de/go.dll?Lic=2383

Oder Sie rufen an unter: 03583 577923

 

20. Januar 2021 08:34 Uhr. Alter: 84 Tage