Sie sind hier: Angebote / Kindertagesstätten / Kita Zwergenhäus'l Olbersdorf

DRK Kita Zwergenhäus`l

Ansprechpartner

Leiterin
Antje Cervinka
Töpferstr. 25
02785 Olbersodrf

Te.: 03583/690478
Fax: 03583/586162

kita.olbersdorf(at)kv-zittau.drk.de 

Kindertagesstätte "Zwergenhäus"l" Olbersdorf

Foto: G. Lobstein

Wir sind eine Kindertagesstätte des DRK Kreisverbandes Zittau e.V. und arbeiten nach den Grundsätzen des Deutschen Roten Kreuzes.
Das Haus steht Kindern im Alter von 0-7 Jahren offen. Die Einrichtung bietet für 69 Kindern Platz, welche in einer Krippengruppe und in 3 altersgemischten Gruppen betreut werden.
Wir verfügen über eine eigene Küche und unsere Köchinnen achten vorwiegend auf Frischkostverarbeitung. Der Elternbeitrag zu den Betriebskosten richtet sich nach den jeweils geltenen Bestimmungen des Landes Sachsen.

Unsere Kindertageseinrichtung nimmt am "EU-Schulprogramm" mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union teil. Weitere Info´s finden Sie unter : www.schulobst-milch.sachsen.de

Unsere integrative Kindertagesstätte

DRK integr. Kita "Zwergenhäus´l"
Töpferstr. 25
02785 Olbersdorf

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
06.00 - 17.00 Uhr

Schließtage:
Brückentage
zwischen Weihnachten und Neujahr
1 Weiterbildungstag

Unser naturnah gestalteter Garten lädt zum Verweilen, Spielen, Entdecken und zu vielen kreativen Angeboten ein.

ESF-Projekt „KINDER STÄRKEN“

Die Arbeit des Programmes „KINDER STÄRKEN“, eine Maßnahme für Kinder mit besonderen Lern- und Lebenserschwernissen wurde am 01. Juli 2016 in der Integrativen Kindertagesstätte „Zwergenhäus´l“ in Olbersdorf begonnen.

Eine zusätzliche Fachkraft für Kitasozialarbeit leitet konkrete Maßnahmen, Aufgaben und Tätigkeiten aus dem jeweils kitaspezifischen Unterstützungsbedarfen der Kinder und ihrer Lebenssituationen ab. Sie unterstützt in erster Linie die Kinder mit gezielten Angeboten und Maßnahmen. So können z. B. im Projekt „Ich bin Ich“ Kinder ein Gefühl für die eigenen Stärken, für das eigene Können und Stolz auf ihre Fähigkeiten entwickeln.

Die zusätzliche Fachkraft für Kitasozialarbeit erweitert die Zusammenarbeit mit unseren Eltern, in dem sie z. B. zu Erziehungsfragen Fragen berät, bei Antragsverfahren zur Seite steht, Elterncafés anbietet, themenspezifische Workshops oder Elternabende organisiert.

Besonders wichtig ist die Zusammenarbeit und Kooperation mit dem Kita-Team und dem Netzwerk aus externen sozialen Diensten und Institutionen. Das ganze Team der Kita wird beteiligt, alle pädagogischen Fachkräfte beziehen sich aufeinander und handeln abgestimmt. Die zusätzliche Fachkraft etabliert und moderiert z. B. kollegiale Fallberatungen in der Kita und vermittelt darüber hinaus zu Beratungsstellen, z.B. zum Familienbüro „Mosaik“.

Die Kita-Sozialarbeiterin in unserer Kindertageseinrichtung nimmt eine besondere Rolle ein, da sie lebenslagensensibel und an den individuellen Bedürfnissen des Kindes arbeitet. Sie erkennt Risiken und Folgen sozialer Benachteiligung und agiert mit einer hohen Qualität ihres zielgerichteten pädagogischen Handelns kompensatorisch, präventiv und teilweise intervenierend.

Die Einstellung einer zusätzlichen Fachkraft für Kitasozialarbeit ist derzeitig nur durch die finanzielle Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Sachsen möglich.